Sowohl klassische Sandalen als auch Römersandalen, die sich auf den Style von vor tausend Jahren beziehen, sind die beliebtesten Sommerschuhe. Designer haben bereits bewiesen, dass sie im Sommer 2020 keine Änderungen in dieser Angelegenheit vorhersehen. Es bleibt jedoch die Frage, die Du Dir beim Shoppen oft gestellt hast – welche davon sind besser, Sandalen mit klassischem Schnitt oder die Römersandalen? Es ist Zeit, alle Zweifel zu zerstreuen.

Klassische Sandalen und Römersandalen unterscheiden sich nicht nur in der Art des Verschlusses um den Knöchel. Im Folgenden findest Du weitere Merkmale, dank denen Du beim Sommershopping Deine Wahl treffen kannst.

Klassische Sandalen vs. Römersandalen – Unterschiede

Beginnen wir von vorne, d. h. woher diese Schuhe stammen und wie sie sich tatsächlich voneinander unterscheiden. Ursprünglich bedeutete das Wort “Sandale” eine Sohle aus einem natürlichen Rohstoff. Sie wurde auf die Form des Fußes zugeschnitten und mit allem, was man konnte, befestigt, d. h. mit Grasgeflecht, Weide oder Lederriemen. Im alten Japan nahmen sie die Form von Zōri an, in Indien Paduka und in Italien – Römersandalen. Im Laufe der Zeit wurde als klassisches Modell der Sandalen dieses angegeben, das die Füße mit Lederriemen hält, die mit einer Schnalle am Knöchel befestigt sind, oder seltener mit Klettverschluss. Die legendären Römersandalen wiederum sind eine Art von Sandalen aus Riemen, die zur Stabilisierung des Fußes um den Knöchel gebunden sind.

Wusstest Du, dass…

Römersandalen Schuhe sind, die seit… 4500 Tausend Jahren in Mode sind?

Weitere interessante Informationen zu diesem Thema findest Du im Artikel zur Geschichte der Sandalen.

9438
Womit assoziierst Du die Kult-Römersandalen? Wir… mit dem Urlaub!

Klassische Sandalen vs. Römersandalen – Vielzahl an Modellen

Sowohl bei den Sandalen mit klassischem Schnitt als auch bei den Römersandalen können wir mehrere Modelle unterscheiden, die für bestimmte Anlässe besser oder schlechter geeignet sind.

Bei klassischen Sandalen sind dies:

  • flache Sandalen – perfekt für den Alltag;
  • Sandaletten mit Keilabsatz – eine gute Lösung für alltägliche Stilisierungen für diejenigen Damen, die ihre Beine schlank machen möchten, ohne sie mit hohen Absätzen zu quälen;
  • Sandaletten mit Plateauabsatz – sie beziehen sich auf die Mode der 90er Jahre und die legendären Outfits von Spice Girls, passend für Fans des Vintage-Styles;
  • Sandaletten mit Blockabsatz – genau wie die mit Keilabsatz, perfekt, um Deine Beine in alltäglichen Stilisierungen schlank zu machen;
  • Sandaletten mit Absatz – die meist elegante Version der klassischen Sandalen, passend zu prachtvollen Anlässen (um einen Fauxpas zu vermeiden, lohnt es sich, etwas über die Kleiderordnung zu erfahren, die bestimmt, auf welchen Veranstaltungen offene Füße gut und schlecht angesehen werden).

Römersandalen an sich sind ein so charakteristisches Modell von Sandalen, dass sie in weniger Varianten als die oben genannten vorkommen. Man kann zwischen flachen Modellen und denen mit hohem Absatz unterscheiden. Die ersten bewähren sich in alltäglichen Outfits, während diejenigen mit Absatz, die selbst Donatella Versace mag, zu eleganter Abendkleidung passen, aber es wird eine viel anspruchsvollere Aufgabe sein als im Fall des klassischen Modells.

Klassische Sandalen vs. Römersandalen – Komfort

Sowohl klassische Sandalen als auch Römersandalen sind zweifellos eine sehr bequeme Art von Sommerschuhen (wenn es sich natürlich um eine flache Variante handelt). Klassische Sandalen, die – wie die der Marke Birkenstock – mit Schnallen ausgestattet sind, lassen sich viel einfacher an die Breite der Füße anpassen, was zum Tragekomfort beiträgt. Es kommt auch vor, dass die Riemen schlecht ausgewählter Römersandalen den Knöchelbereich reiben, an dem sie gebunden sind. Man könnte also denken, dass Sandalen mit klassischem Schnitt eine bessere Wahl in Bezug auf den Komfort sind, aber oft geht es einfach darum, die Schuhe gut an die Füße anzupassen.

9439
Während es keinen großen Unterschied zwischen klassischen Sandalen und flachen Römersandalen gibt, wenn es um den Komfort geht, sind gebundene Römersandalen viel stabiler als hohe Sandaletten.

Klassische Sandalen vs. RömersandalenStyling-Möglichkeiten

Wenn Du Dich fragst, welche der Sandalen – die klassischen oder die Römersandalen – zu mehr Kleidungsstücken passen, versichern wir Dir im Voraus, dass beide gleichermaßen vielseitig sind. Garance Dore, die Autorin des Bestsellers “Love, style, life”, gibt zu, dass sie sich ihre Garderobe ohne Römersandalen nicht vorstellen kann, die sie buchstäblich zu allem trägt. Wenn man sich die Laufstege ansieht, die die Saison Frühjahr/Sommer 2020 ankünden, kann man daraus schließen, dass die Römersandalen in naher Zukunft einfach immer mehr angesagt und den Charakter des Outfits nicht nur im Boho-Style besser betonen werden.

Klassische Sandalen vs. Römersandalen – Stars, die sie tragen

Die Kardashian-Schwestern oder Rihanna sind eingefleischte Fans der Römersandalen mit Absatz. Die flachen Modelle lieben u. a. Anja Rubik, Alessandra Ambrosio und Gisele Bundchen. Die klassischen Sandalen – ob flach oder mit Absatz – haben praktisch alle Stars in ihren Schränken. Ich weiß nicht, was Du darüber denkst, aber ich finde, dass Römersandalen eine großartige Möglichkeit sind, um aufzufallen.

Autor

Ewelina Gajoch

Ich bin ein Fan von High Fashion, aber für den Alltag wähle ich den zeitlosen französischen Stil, der von Pariser Influencern inspiriert ist. Privat interessiere ich mich für Kunst, insbesondere für die Werke von Edward Hopper, Reisen und Harry Potter.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst. weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst.

Schließen