Im Sommer braucht man keine Strumpfhose, besonders wenn man schön gebräunte Beine hat. Das Problem tritt erst dann auf, wenn Du High Heels anziehen musst. Hier scheuert etwas, da drückt etwas, der Fuß rutscht… muss das wirklich so aussehen? Natürlich nicht! Es gibt einfache Tricks, um die Unannehmlichkeiten schnell zu vergessen. Lies weiter, wie Du High Heels barfuß tragen kannst!

Wir unterschätzen oft die Rolle von Schuhzubehör. Und das ist falsch! Manchmal reichen zwei einfache Halbeinlagen, um den Fuß zu stabilisieren und die Zehen vor Schürfwunden zu schützen. Erfahre mehr!

High Heels barfuß tragen – beginne mit den Schuhen!

Seien wir mal ehrlich – der Komfort beginnt bei Schuhen. High Heels aus hartem und steifem Kunstleder verursachen häufiger Scheuerstellen als Modelle aus flexiblem und atmungsaktivem Echtleder. Denke jedoch daran, dass der Schaft Zeit braucht, um sich an die individuelle Form der Füße anzupassen, also wähle niemals neue Schuhe für die Hochzeit oder eine andere Feier.

Eines der zuverlässigen Patente ist das Anprobieren von Schuhen am Abend, wenn die Füße von den täglichen Aktivitäten müde sind. Dann kannst Du Dir sicher sein, dass sie tatsächlich passen und sich in Krisensituationen bewähren.

blaue High Heels
High Heels ohne Strumpfhose müssen keine Schürfwunden verursachen. Vieles hängt vom Material des Schaftes ab.

Sage “Nein” zu Schürfwunden und Blasen

Obwohl die High Heels perfekt passen, bist Du mit gescheuerten Füßen nach Hause gekommen? Schürfwunden und Blasen werden leider oft durch zu viel Feuchtigkeit verursacht. Im Sommer schwitzen die Füße mehr und rutschen daher in den Schuhen. Du kannst dies auf mindestens zwei Arten verhindern:

  1. Verwende Fußdeos, die die Schweißproduktion reduzieren und für ein frisches Gefühl sorgen;

  2. Klebe ein rutschfestes Gelkissen in Deine Schuhe. Es versteift den Fuß und verhindert die Schmerzen im Mittelfußbereich.

Wusstest Du, dass…

Stars oft Haarspray in die Innenseite ihrer Schuhe sprühen? Es ist ein alter Trick, der Deine Füße weniger rutschen lässt.

Fersenhalter oder Gel-Einlagen für High Heels bieten ebenfalls Schutz vor Schürfwunden. Sie kosten nur wenige Euro und erhöhen den Gehkomfort erheblich. Eine weiche Silikonschicht unterstützt das Fußgewölbe und sorgt gleichzeitig für die richtige Haltung. Einfach? Und wie effektiv!

Wie trägt man High Heels barfuß? Mit Maß und Verstand

Vorsicht ist besser als Nachsicht, also habe immer bei Dir Pflaster (am besten in verschiedenen Formen und Größen) und vergiss nicht, auf die Hochzeit Wechselschuhe mitzunehmen. Gönne Deinen Füßen nach Möglichkeit ab und zu eine Pause. Massiere sie, bewege die Zehen und mache einige Entspannungsübungen. Das sind die kleinen Dinge, die Komfort und Wohlbefinden deutlich steigern.

rosafarbene High Heels

Unsichtbare Socken

Sicher hast Du schon von sehr niedrigen Socken gehört, die unter anderem zum Tragen von Ballerinas gedacht sind. Sie sind so geschnitten, dass man sie gar nicht sieht. Ultradünne Socken aus atmungsaktivem Textil sind die beste Option. Die Füße schwitzen darin nicht und man spürt sie fast überhaupt nicht.

Wie Du siehst, ist das Tragen von High Heels ohne Strumpfhosen möglich. Befolge einfach ein paar einfache Tipps!

Autor

Agnieszka Bednarek

Ich bin ein Ästhet und Enthusiast von unkonventionellen Kombinationen und Schuhen von Dr. Martens. Ich bin der Ansicht von Salvador Dali - "Die Grundlage aller Siege ist... das Outfit!". Im Alltag erkunde ich die Geheimnisse des Nähens und des Handwerks. Ich definiere, was undefiniert ist.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.