Paris gilt als die unbestrittene Hauptstadt der Mode, und Luxusmarken aus Frankreich wie Chanel, Dior, Louis Vuitton und Hermes begeistern Designer auf der ganzen Welt. In diesem Land wurden viele Marken geboren, die Schuhe in verschiedenen Styles herstellen – nicht nur High Fashion, sondern auch sportliche, elegante und lässige Modelle. Hier sind fünf davon, die Du auf eschuhe.de findest!

Möchtest Du Deiner Garderobe ein bisschen französischen Stil verleihen? Schaue Dir unbedingt die folgenden Marken an.

  1. Lacoste

Wir beginnen mit einer weltweit bekannten Marke, hauptsächlich dank eines Poloshirts mit dem charakteristischen Alligator. 1926 erblickte sie erstmals das Licht der Welt – während des US Open-Turniers, bei dem Rene Lacoste – der Urheber der Marke – in einem charakteristischen Kurzarmhemd mit Kragen und zwei Knöpfen spielte. Es war damals ein ziemlicher Skandal!

1933 gründete der Tennisspieler die Marke La Chemise Lacoste. Sein Partner war Andre Gillier, Inhaber der größten französischen Bekleidungsfabrik. Es war das weiße Poloshirt aus Petit Pique Jersey-Baumwolle – dem gleichen Stoff wie die Kleidung des Sportlers von 1926 – das das Top-Produkt des Unternehmens war. Darauf war ein Alligator platziert – alles dank des Spitznamens, den Lacoste von amerikanischen Journalisten bekommen hat.

Während der über 80-jährigen Präsenz auf dem Markt ist und bleibt die Marke die Verkörperung sportlicher Eleganz und ist eine der bekanntesten Marken im Preppy-Style. Mehr über die Geschichte von Lacoste findest Du in meinem anderen Artikel.

  1. Le Coq Sportif

“Sportlicher Hahn”, denn so können wir den Namen dieser französischen Marke buchstäblich übersetzen, ist ein Unternehmen mit einer 130-jährigen Geschichte! Der französische Unternehmer Emile Camuset gründete es genau 1882 und begann mit dem Nähen von Sportshirts. Später wurde das Sortiment von Le Coq Sportif auch um Schuhe erweitert – auch Lifestyle – aber immer noch mit sportlichen Charakter.

Wusstest Du, dass…

Der Hahn, dem das Unternehmen seinen Namen verdankt, ist eine Anknüpfung an den gallischen Hahn – das nationale Symbol Frankreichs?

Die Marke Le Coq Sportif war berühmt für ihre Zusammenarbeit mit vielen professionellen Sportteams aus verschiedenen Bereichen. Sie sponserte unter anderem Renault Team in Formel 1, Tennisspieler Richard Gasquet und Chung Hyeon oder den Boxer Lennox Lewis. Die Marke war und ist jedoch am ehesten bereit, mit Fußballvereinen zusammenzuarbeiten. In der Vergangenheit waren dies unter anderem Ajax Amsterdam, Manchester City oder Chelsea. Le Coq Sportif sponserte und kleidete Nationalmannschaften in dieser Disziplin – u. a. aus Frankreich, Spanien, Italien, Argentinien und Senegal.

  1. Pierre Cardin

Obwohl der Designer selbst in der Nähe von Venedig als Pietro Cardin geboren wurde, können wir seine Marke zu den französischen Marken zählen – schließlich machte der junge Designer als Assistent von Christian Dior seine ersten Schritte in der Modewelt. Cardins Arbeiten zeichneten sich durch einfache, geometrische Formen aus, mit denen der Designer ungewöhnliche und innovative Formen schaffen konnte.

Wusstest Du, dass…

Es Pierre Cardin war, der den ersten Glockenrock entwarf und vorschlug, anstelle von Herrenhemden Rollkragenpullover zu tragen?

Die Marke Pierre Cardin ist bekannt für ihre umfassende Expansion – auch in Mittel- und Osteuropa. Der Designer begann bereits 1989 in einigen Ländern dieser Region zu arbeiten und war einer der ersten berühmten Vertreter der westlichen Modewelt in den Ländern des ehemaligen Ostblocks.

  1. Mephisto

Die Marke wurde 1965 auf Initiative von Martin Michaeli gegründet und hatte ein ziemlich nobles Ziel – den besten Schuh der Welt zu kreieren. Die Designer der Marke verstanden dieses Konzept als eine Kombination aus Komfort und französischem Stil. Schuhe von Mephisto sind mit einer Reihe von Technologien ausgestattet, die den Benutzerkomfort so weit wie möglich erhöhen sollen – die erste wurde 1973 patentiert.

Die bekannteste und charakteristischste Technologie des Unternehmens ist Soft-Air. Sie besteht darin, eine zusätzliche Innensohle an den Schuh zu nähen. Ziel ist es, dem Benutzer den Eindruck zu vermitteln, auf einer weichen Oberfläche zu gehen. Diese flexible und weiche Einlage bietet mehr Halt für den Fuß, wodurch dieser nicht so schnell müde wird. Das Sortiment der Marke Mephisto umfasst sowohl elegante als auch lässige Modelle, die Komfort und minimalistischen Stil perfekt kombinieren.

  1. Salomon

Die letzte Marke auf der Liste ist ein Unternehmen, das allen Liebhabern von Trekking und aktiver Erholung bekannt ist. Solomon wurde im Herzen der Alpen – der französischen Stadt Annecy – gegründet. Zu Beginn, in den 40er Jahren, bot das von Francois Salomon gegründete Unternehmen Ski-Schärfdienste an und beschäftigte sich mit der Herstellung von Sägen. 1979 wurden die ersten Schuhe zum alpinen Skirennen der französischen Marke herausgebracht. Im Jahr 1992 tauchten Trekkingschuhe in Salomons Sortiment auf. Übrigens – in einem anderen Blog-Artikel erfährst Du, wie Du Bergschuhe auswählen kannst.

Bis heute werden diese Schuhe für hohe Qualität und Haltbarkeit geschätzt. Das Sortiment der Marke umfasst auch Sandalen und Pantoletten. Alle Schuhmodelle zeichnen sich durch den für Salomon charakteristischen sportlichen Stil aus.

Autor

Agnieszka Ślęzak

Obwohl Schuhe der Marke Converse und High Heels nicht Hand in Hand gehen, gehören sie zu meinen Favoriten. In meinem Schrank befinden sich Schwarz sowie florale Muster. Privat bin ich ein Fan von schwarzem Humor, Tieren und Filmen von Quentin Tarantino.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst. weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst.

Schließen