Normcore ist nichts anderes als eine Mode, um… unmodern zu sein. Es ist ein Trend, sich lässig und einfach zu kleiden. Die Regel ist einfach: je weniger Du Dich bemühst, desto besser siehst Du aus. Darüber hinaus hat der Normcore-Träger normalerweise keine Ahnung, dass sein Style eine Definition hat. Interessiert? Weiter lesen!

Brauchen wir Mode, um glücklich zu sein? Einige Leute denken, es ist einfacher, darauf zu verzichten. Und hier ist das ganze Paradoxon – ein Trend wurde geboren, um außerhalb des Trends zu sein!

Normcore – was ist das?

Der Begriff Normcore ist durch die Kombination von zwei Wörtern entstanden – “normal” + “hardcore”, d. h. in freier Übersetzung “extrem normal”. Interessanterweise werden Steve Jobs und Mark Zuckerberg als Ikonen der beschriebenen Mode gefeiert. Wir können also eine offensichtliche Schlussfolgerung ziehen, dass der Normcore-Stil in gewisser Weise ein Stil der Informatiker ist. In den Kleiderschränken der Normcore-Träger gibt es keinen Platz für Dinge mit einem auffälligen Markenlogo, es überwiegen universelle und zeitlose No-Name-Klamotten.

Wusstest Du, dass…

Der Name “Normcore” von der Trend-Agentur K-HOLE geprägt wurde?

Mark Zuckerberg im alltäglichen Outfit à la Normcore:

Was tragen die Normcore-Träger?

Also beantworten wir die Frage aus der Überschrift – nichts, was Aufmerksamkeit erregt. Einige Leute glauben, dass Normcore ein zeitgenössisches Manifest der Authentizität ist, eine Art Anti-Stil. In den Kleiderschränken der “durchschnittlich gekleideten Menschen” überwiegen Jeans, Sweatshirts mit Reißverschluss, Rollkragenpullover und T-Shirts. Das Wichtigste ist Bequemlichkeit! Deshalb tragen Normcore-Träger oft Oversize-Kleidung und Sportschuhe. Wie Du Dir ja denken kannst, ist der Normcore-Stil bei Männern beliebter.

Es ist immer noch unklar, wie aus dem Mangel an Stil, Stil wurde. Und ob Normcore-Träger wissen, dass sie auf der heißesten Trendliste stehen? Laut Modeexperten ist Normcore eine Anknüpfung an die 90er Jahre in einer amerikanischen Version. Der Kleiderschrank der Normcore-Träger sieht wie aus der beliebten Serie “Beverly Hills, 90210” aus. Eines ist sicher, wenn man die Normcore-Träger nach “haben” oder “sein” fragt, so antworten sie “sein”.

Gefährlich gewöhnlich. Er trägt ausschließlich T-Shirts und Jeans, verwendet Slang, der anderen Subkulturen entlehnt ist, aber mindestens drei Jahre, nachdem begonnen wurde, ihn zu verwenden.

Die Definition von Normcore-Trägern aus dem Webcomic “Templar, Arizona” (2008)

Für Normcore-Träger ist Shoppen eine gelegentliche Aktivität, die dazu dient, die Vorräte zu ergänzen. Die Kleidung sollte schlicht, gedämpft und maximal nützlich sein. Es ist nicht die Marke, die zählt, sondern der Komfort. Der gewöhnliche Normcore-Träger hat keine Angst davor, einen Pullover in einem Supermarkt zu kaufen, solange er seinen Erwartungen entspricht. In der Tat ist Normcore ein bestimmter Geisteszustand, der durch eine grenzenlose Ignoranz der Mode und der öffentlichen Meinung gekennzeichnet ist. Einige pfeifen darauf, während andere sehen es als die Stimme der wahren Freiheit, die durch obsessive Sorge um das Aussehen nicht gestört wird. Was denkst Du? Um Dir eine Meinung zu bilden, schau Dir den Hashtag #normcore auf Instagram an.

Tötet Normcore die Kreativität?

Laut den Normcore-Trägern – nein, besonders wenn wir Steve Jobs als Beispiel nehmen. Dennoch kann nicht geleugnet werden, dass eine Welt, die aus nur “durchschnittlich gekleideten Menschen” bestehen würde, wäre äußerst langweilig. Wenn Du von der Mode der Durchschnittlichkeit fasziniert bist, bediene Dich beliebig. Zum Beispiel kannst Du Absätze durch bequeme Schuhe von Birkenstock ersetzen oder einige Oversize-Sweatshirts in Deiner Garderobe aufhängen.

Beachte, dass jeder immer mehr nach Natürlichkeit strebt. Fotos wie: Instagram vs Reality sind bei den Stars sehr beliebt. Obwohl, wie die Prognostiker der Trends befürchten, dies auch die Einführung in die Vereinheitlichung ist – die Geburt der Ära der grauen Klone, was wir meiner Meinung nach augenzwinkernd betrachten sollten.

Autor

Agnieszka Bednarek

Ich bin ein Ästhet und Enthusiast von unkonventionellen Kombinationen und Schuhen von Dr. Martens. Ich bin der Ansicht von Salvador Dali - "Die Grundlage aller Siege ist... das Outfit!". Im Alltag erkunde ich die Geheimnisse des Nähens und des Handwerks. Ich definiere, was undefiniert ist.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst. weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst.

Schließen