Après-Ski – was ist das für ein Style und aus welchen Kleidungsstücken besteht er?

3 Min.
Teilen

Er dominierte die Wintertrends 2021/22, sorgte für eine nostalgische Rückkehr zu archivalischen Outfits von der Piste der Stars der 80er Jahre und zog die Aufmerksamkeit der bedeutendsten Persönlichkeiten der Modewelt auf sich. Zum Après-Ski-Style, also einfach dem Style direkt von der Piste, gehören große Schneeschuhe, Daunenjacken oder Felltaschen. Mit einem Wort, alles, was diesen Winter angesagt ist. Welche Kleidungsstücke und Accessoires machen die von Designern geliebte Mode „nach dem Skifahren“ aus?

Die Trends, die in den angesagtesten Skigebieten der Welt dominieren, sind vor allem farbenfrohe Skianzüge im Style von Herzogin Diana, Daunenjacken in verschiedenen Längen, aber auch die Accessoires.

Après-Ski – was ist das für ein Style?

Der Begriff Après-Ski stammt aus dem Französischen, bedeutet wörtlich „nach dem Skifahren“ und bezeichnet all das, was man nach dem Skifahren macht. Der Ski-Dresscode abseits der Piste gilt in den bekanntesten Skigebieten der Welt. Eines der Lieblingsziele der Promis, wo Après-Ski zurückgekehrt ist, ist die laute und unterhaltsame Stadt St. Anton in Österreich, die luxuriöse französische Hauptstadt der Alpen – Chamonix, berühmt für exklusiven Spaß bis zum Morgengrauen, oder die Schweizer Stadt Zermatt, wo Chic und Eleganz an erster Stelle stehen.

Die jeweiligen Elemente der Après-Ski-Garderobe waren die führenden Wintertrends für die Saison 2021/22 in den Kollektionen der größten Designer. Hier sind 7 Bestandteile für einen trendigen Après-Ski-Look.

Nr. 1 des Après-Ski-Styles: Daunenjacken

Der Après-Ski-Style kommt ohne Daunenjacken nicht aus. Wir tragen sie in verschiedenen Längen. In diesem Winter sind lange Oversize-Daunenmäntel in Mode, sowie kurze Daunenjacken im Style des Modehauses Prada. Designer lassen uns die Wahl: sowohl schwarze Modelle sind in Mode (eine solche Daunenjacke wählte unter anderem Ciara) als auch solche in saftigen Farben, die sich auf Disco und die 80er Jahre beziehen.

Nr. 2 des Après-Ski-Styles: Skianzüge

Skianzüge im angesagten Après-Ski-Style haben nichts mit peinlichen Sets zu tun, die wir in unserer Jugend gemieden haben. Am angesagtesten sind solche, die sich an den Disco-Style der 70er und 80er Jahre beziehen. Designer präsentieren gerne Modelle in Neon- und schimmernden Farben. Der Skianzug kann mit Daunen gefüllt sein oder nicht. Nicht nur einteilige Varianten bleiben im Trend, sondern auch farblich abgestimmte Daunenjacken mit passender Stepphose. Am beliebtesten sind die der Marken Bogner oder Perfect Moment.

Nr. 3 des Après-Ski-Styles: warme Pullover

Die Must-haves der Après-Ski-Garderobe sind weiche Sweatshirts, dicke Rollkragenpullover und Pullover mit Print aus hochwertigen warmen Stoffen. Wähle die klassischen Farben Beige und Weiß, die wunderbar mit einer interessanten Textur harmonieren, z. B. Zopfmuster oder Fransen, und Schwarz, das im Duett mit Prints erscheint. Ergänze das Outfit mit einer weiten Hose und Moon Boots.

Nr. 4 des Après-Ski-Styles: Damen Schneeschuhe

Was wäre Après-Ski ohne Damen Schneeschuhe? Die Antwort auf diese Frage werden wir nicht herausfinden, denn große, warme Winterschuhe sind ein untrennbares Element des Styles außerhalb der Skipiste. Die meistgewählten sind die angesagtesten Schneeschuhe der Welt also die Moon Boots. Sie können hoch, knöchelhoch, schwarz oder weiß sein, sowie im Neon-Style oder im Metallic-Look, der an den Space-Age-Style erinnert. Berühmte Stars wählen auch die Schneeschuhe von Inuikii, die mit Pastellfarben begeistern.

Lies auch: Schneeschuhe von Moon Boot: Schuhe, die die Welt erobert haben >>>

Nr. 5 des Après-Ski-Styles: Schlauchschals und Sturmhauben

Der Après-Ski-Style würde ohne die Accessoires, die die Ski-Looks ergänzen, nicht existieren. Unter den angesagtesten Accessoires für die Saison Herbst/Winter 2021/22 nehmen Schlauchschals und Sturmhauben, also Mütze und Schal in einem, eine starke Position ein. Früher nur mit einem praktischen Element eines Skioutfits assoziiert, dienen sie uns heute nicht nur als warmes Accessoire, sondern auch als stylisches Accessoire. Entscheide Dich für die weichen, gestrickten Modelle, die Kopf, Hals und manchmal auch Mund und Nase bedecken.

Nr. 6 des Après-Ski-Styles: Sonnenbrillen und Skibrillen

Eine Skibrille ist ein Must-have, wenn es um die Piste geht. Sie schützt die Augen vor der Sonne, fallendem Schnee und möglichen mechanischen Beschädigungen. Wenn Du die Piste verlässt, tausche Deine Skibrille gegen eine Sonnenbrille, aber vergiss die schlichte Fassung und kleinen Gläser. Wähle eine große von den Skibrillen inspirierte Sonnenbrille.

Nr. 7 des Après-Ski-Styles: Felltaschen

Die angesagteste Ergänzung zum Après-Ski-Outfit ist der Catwalk-Hit – also eine Felltasche. Modedesigner treten im Rennen um das beliebteste Modell unter den Stars an. Sie bieten Handtaschen aus Kunstfell, weichem Plüsch und langem Haar. Die Größe spielt keine Rolle – trage sowohl die großen XXL-Taschen von Jenny Fairy (die Handtasche auf dem Foto unten findest Du unter diesem Link), kleine Felltaschen, aber auch die in einer eleganten Version – an einer Kette und mit Animal-Print.

Wenn Du in der Ski- und Wintermode Deinen Platz finden und mit einem angesagten Look direkt aus den Schweizer Resorts verzaubern möchtest, kleide Dich im Après-Ski-Style. Egal, ob Du Dich in einer Holzhütte vor dem Kamin ausruhen, die umliegenden Dörfer besuchen oder in der Innenstadt eine heiße Schokolade schlürfen möchtest, der Dresscode abseits der Piste ist die beste Wahl.

Hauptbild: Photo by Princess Diana Archive/Getty Images

Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.
Empfohlene Artikel
Abonniere unseren Newsletter und...erhalte 10€ Rabatt auf Deinen ersten Einkauf!
Schau im Laden nach
Damen Pantoletten von Lasocki, Kinderschuhe von New Balance, Damen Stiefeletten von Jenny Fairy, Damenschuhe von Vagabond, Herrenschuhe von Bugatti, Damenschuhe von Converse, Herren Sandalen von Keen, Mützen von Vans