Schuhe und Brillen für Bedürftige, Unterstützung für Opfer von Naturkatastrophen oder Initiativen im Zusammenhang mit dem Umweltschutz – dies sind nur einige der Bereiche, auf denen bekannte Schuhmarken einen Beitrag leisten. Bist Du neugierig, welche Hersteller ihre Bekanntheit für einen guten Zweck nutzen? Erfahre, was sie machen und wem sie helfen.

Du findest Produkte aller im Artikel genannten Marken auf eschuhe.de!

  1. Toms

Im Falle der Marke, die die beliebten Espadrilles herstellt, sind Wohltätigkeitsinitiativen keine einmalige Aktion, sondern sogar ein Geschäftsmodell. Ihr Gründer Blake Mycoskie hatte 2006 während einer Reise nach Argentinien die einzigartige Idee, ein Unternehmen zu gründen, das für jedes verkaufte Paar, Schuhe für bedürftige Kinder spendet. So wurde die “One for One” Philosophie geboren. Dank der Zusammenarbeit von Toms mit humanitären Organisationen hat die Marke seit ihrer Gründung Schuhe an 60 Millionen Kinder in über 70 Ländern gespendet. Im Jahr 2011 erschienen auch Brillen im Angebot der Marke, für deren Verkauf die gleiche Regel gilt – ein verkauftes Paar = ein gespendetes Paar.

Übrigens – in unserem Blog findest Du einen Artikel, in dem wir Espadrilles mit Paez Schuhen verglichen haben.

  1. Keen

Du bringst vielleicht die Marke Keen mit Trekkingschuhen (und vor allem Outdoor-Sandalen) in Verbindung, aber wusstest Du, dass das amerikanische Unternehmen viele soziale Initiativen auf seinem Konto hat? Alles begann im Jahr 2004, als der Schuhhersteller beschloss, das gesamte Budget von 1 Million US-Dollar für Werbung zu spenden, um Tsunami-Opfern in Südostasien zu helfen. Drei Jahre später startete das Hybrid.Care-Programm, das Nichtregierungsorganisationen unterstützt, die sich mit Umweltschutz befassen. Mit dem Kauf von Keen-Schuhen trägst Du unter anderem dazu bei US-Flüsse zu schützen und sie wiederherzustellen oder saubere Wasserressourcen zu schützen.

  1. Timberland

Der Hersteller legendärer Schnürstiefeletten hat auch pro-ökologische Initiativen unterstützt. Die Mitarbeiter von Timberland sind an den Aktivitäten der lokalen Gemeinschaften beteiligt, was sich beispielsweise in Aktionen widerspiegelt, bei denen lokale Grünflächen gereinigt und mehrere hundert Pflanzen gepflanzt wurden. Ein anderes Mal bauten Mitarbeiter freiwillig einen Spielplatz neben einer Pflegeanstalt. Die Marke Timberland sorgt auch im laufenden Betrieb für den Einsatz umweltfreundlicher Technologien bei der Herstellung von Schuhen und Bekleidung und basiert auf der Ideologie zero waste.

Autor

Agnieszka Ślęzak

Obwohl Schuhe der Marke Converse und High Heels nicht Hand in Hand gehen, gehören sie zu meinen Favoriten. In meinem Schrank befinden sich Schwarz sowie florale Muster. Privat bin ich ein Fan von schwarzem Humor, Tieren und Filmen von Quentin Tarantino.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.