Mokassins mit Anzug kombinieren – welche soll man wählen, um sich mit Klasse zu präsentieren?

2 Min.
Teilen

Hast Du ein Problem damit, sich zwischen all den Anzügen und Mokassins wiederzufinden? Und noch dazu musst Du verstehen, wie man sie kombiniert, um sich so gut wie möglich zu präsentieren? Ich werde Dir erklären, welche Arten von Mokassins zu bestimmten Anzügen am besten passen.

Mokassins im Segelstil, Slipper oder vielleicht Driving Mocs? Entdecke, welche Art von Mokassins zu Deinem Anzug passt.

Driving Mocs, also Mokassins für Fahrer

Obwohl Dir der Name dieser Schuhe fremd vorkommt, kennst Du sicherlich Mokassins mit einer klassischen Form, aber mit einer Sohle mit charakteristischen Noppen. Dies sind Driving Mocs also Mokassins für Fahrer – eines der beliebtesten Modelle von Herrenschuhen in Italien. Es ist der speziellen Sohle zu verdanken, dass diese Schuhe im Auto nicht auf den Pedalen rutschen, sodass Du problemlos Auto fahren kannst und sich keine Sorgen um Sicherheit oder Komfort machen musst. Wahrscheinlich verdanken wir den Italienern die Art und Weise, wie wir diese Schuhe am häufigsten tragen – zu einem Leinen- oder Baumwollanzug in einer Sommerversion. Du kannst sie auch zu gemischten Sets anziehen, die beispielsweise aus Chino-Hosen und einem gemusterten Sakko bestehen.

Penny Loafer

Penny Loafer sind nichts anderes als Mokassins, die normalerweise eine dünne Ledersohle mit einem kleinen Absatz haben. Der klassische Schaft dieser Schuhe hat wiederum etwa auf Höhe des Fußrückens einen Querriemen mit einem Langloch, in das einst Pennys gesteckt wurden. Dieser Geschichte verdanken diese Schuhe ihren Namen.

Wusstest Du, dass…

In den 30er Jahren ein einziger Penny ausreichte, um ein Telefonat aus der Telefonzelle zu tätigen, weshalb die Herren ihn immer bei sich hatten? Daraus stammt der Name Penny Loafer.

Diese Art von Mokassins wurde viele Jahre lang nur zur informellen Kleidung getragen, aber seit den späten 60er Jahren wurde sie auch zu Anzügen getragen. Solche Schuhe sind ideal für informelle Anzüge, hauptsächlich aus Wolle, Leinen oder Tweed.

Wyświetl ten post na Instagramie.

Post udostępniony przez Johannes Huebl (@johanneshuebl)

Tassel Loafer, also Mokassins mit Fransen

Mokassins mit Fransen sind für einige Zeit in Vergessenheit geraten, aber vor einigen Saisons kehrten sie zurück. Derzeit ist es eines der beliebtesten Modelle von Herren Mokassins, die wir auf Instagram oder Fashionblogs sehen können. Was zeichnet dieses Modell aus? Es hat eine etwas schmalere Vorderseite als die von Penny Loafer, und seine Naht hat die Form des Buchstabens U und ist glatt (ohne Falten). Der Schaft hat keinen Querriemen, sondern ist mit zwei Fransen verziert. Diese Art von Mokassins passt hervorragend zu Sommeranzügen, aber auch zu den klassischen. Sie gelten derzeit als das eleganteste Modell der Herren Mokassins.

Deck Shoes, also Mokassins im Segelstil

Der Schöpfer von Mokassins im Segelstil war Paul Sperry, ein amerikanischer Segler, der eine Sohle mit Vertiefungen entwarf, um das Verrutschen von Seeleuten an Bord zu verhindern. Aus dem gleichen Grund haben Mokassins im Segelstil immer eine weiße Sohle – ihre Aufgabe bestand darin, den Deckboden nicht zu zerkratzen oder zu verschmutzen. Seit dieser Zeit hat sich der Schaft von Segelschuhen zu dem entwickelt, das wir heute auf den Straßen sehen. Er zeichnet sich normalerweise durch eine dunkelblaue oder blaue Farbe und einen um den Knöchel verflochtenen Riemen aus, der ursprünglich entworfen wurde, um diese Schuhe an die Füße des Matrosen anzupassen, der sie trägt. Dies ist definitiv die am wenigsten elegante Version von Mokassins, die eng mit der Sommersaison verbunden ist. Trage sie daher nur zu gemischten Sets aus einem Sakko und Hosen sowie hellen Leinenanzügen.

Wyświetl ten post na Instagramie.

Post udostępniony przez eobuwie.pl (@eobuwie)

Empfohlene Artikel
logo signet
Abonniere unseren Newsletter und...erhalte 10€ Rabatt auf Deinen ersten Einkauf!