Warme Jacke, Mütze und warmer Schal… Diese Accessoires dürfen im Schrank Deines Kindes im Herbst und Winter nicht fehlen. Aber ist das alles? Vergiss nicht die hohen Kinderschuhe, die den Füßen des Kindes Wärme und Komfort bieten sowie sie vor Nässe schützen.

Material, Design, Größe und Verschlussart – dies sind die wichtigsten Aspekte, die beim Kauf von Herbst- oder Winterschuhen für ein Kind zu berücksichtigen sind.

Hohe Kinderschuhe – womit anfangen?

Der wichtigste Aspekt, der weitgehend die Qualität von Schuhen bestimmt, ist das Material, aus dem sie hergestellt wurden. Das beste Material bietet Atmungsaktivität und verhindert Fußschwitzen. Echtleder hat zum einen solche Eigenschaften, die sich zusätzlich durch eine hohe Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen auszeichnen. Eine gute Wahl sind auch Schneeschuhe oder Wanderstiefel mit Gore-Tex-Membran, die vor dem Eindringen von Feuchtigkeit ins Innere des Schuhs schützt und sie nach außen ableitet.

Herbst- oder Winterschuhe für ein Kind können nicht zu hart oder zu steif sein. Achte darauf, dass das ausgewählte Modell durch Leichtigkeit, Weichheit und Flexibilität gekennzeichnet ist. Ein wichtiges Element ist auch die Sohle – sie muss rutschfest sein, um schmerzhafte Stürze auf dem vereisten Gehsteig zu vermeiden. Es wäre gut, wenn sie auf der Höhe des Mittelfußes etwas härter ist, wodurch eine ausreichende Stabilität gewährleistet wird.

4849

Die Größe der Kinderschuhe richtig wählen

Hohe Kinderschuhe müssen auch die richtige Größe haben. Stelle sicher, dass die Schuhe gut am Fuß haften, insbesondere in der Fußmitte, aber sie nicht zu stark zusammendrücken. Dazu muss das Anziehen einfach und bequem sein. Wenn Du beim Anziehen der Schuhe Deinem Kind hilfst und Widerstand spürst oder siehst, dass Dein Kind den Fuß zusammenzieht, kannst Du davon ausgehen, dass dieses Modell für Dein Kind zu klein ist.

Zu große Schuhe zu kaufen, ist keine gute Lösung. Sie können nicht nur die Gesundheit der Füße Deines Kindes beeinträchtigen, sondern auch unnatürlich an Füßen anliegen, was die Schuhe verformen und beschädigen kann. Der maximale Spielraum in Kinderschuhen sollte daher nicht mehr als 5-7 Millimeter betragen.

Wusstest Du, dass…

Für Kinder unter 3 Jahren alle drei Monate neue Schuhe gekauft werden sollten – denn der Fuß eines Kleinkindes wächst im Durchschnitt um 0,5-1 der Größe.

Mit Schnürung oder Klettverschluss – was ist besser?

Der letzte Aspekt ist die Verschlussart. Modelle mit Schnürsenkeln, die genauer an den Fuß angepasst werden können, scheinen die beste Wahl zu sein. Dein Kind kann die Schnürsenkel noch nicht binden? Entdecke, wie einfach Du es ihm beibringen kannst, oder entscheide Dich für hohe Kinderschuhe mit Klettverschluss. Sie eignen sich besonders, wenn Du Deinem Kind das Anziehen von Schuhen beibringen möchtest. Achte jedoch darauf, dass sich der Klettverschluss in der Mitte des Fußes auf der Höhe des Spanns befindet.

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperatur sinkt, ist es die höchste Zeit, Platz für die hohen Schuhe im Schrank zu schaffen. Ein Modell aus hochwertigen Materialien, mit der richtigen Konstruktion und in der richtigen Größe sichert Deinem Kind Komfort, Wärme und Stabilität an jedem Herbst- und Wintertag.

Autor

Ewa Majchrzak

Ich liebe den casual Stil und Sneakers. Weiß, Schwarz und Pastellfarben füllen meinen Kleiderschrank. Privat bin ich ein Fan von Schwimmen, Tennis, skandinavischen Krimis und der stolze Besitzer der Katze namens Apostroph.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.