BEREIT FÜR DIE FESTIVALSAISON JETZT ENTDECKEN


Arten von Damenschuhen, die Du kennen solltest: Creepers, Mules, Lords und viele andere

Kommst Du mit den Namen von Schuhen nicht mehr mit? Sie klingen oft sehr seltsam? Du weißt nicht, wie Du lange Stiefel über dem Knie, elegante Schuhe mit Schnürung oder Schuhe mit hohem Plateauabsatz nennen sollst? In diesem Artikel stelle ich Dir verschiedene Arten von Schuhen und deren Namen vor, damit Du in den Online-Shops genauer danach suchen oder den Verkäufer danach fragen kannst.

Entdecke, wie die korrekten Namen von Schuhen heißen, die Du möglicherweise mehr als einmal an den Füßen gehabt hast.

festival

Beginnen wir mit Schuhen, die fast das ganze Jahr über getragen werden können. Halbschuhe – denn wir sprechen von ihnen – sind Schuhe, bei denen der Schaft bis zu den Knöcheln reicht. Es können Slip-on-Modelle, mit einem Reißverschluss oder mit Schnürsenkeln sein. Diejenigen, deren Namen verwirrend sind, sind sicherlich:

  • Oxfords – die Damenversion der formellen Herren Halbschuhe. Sie haben eine flache Sohle und werden mit Schnürsenkeln gebunden. Am besten passen sie zu allen Stoffhosen, z. B. Zigarillo-Hosen oder Damenanzügen;

  • Lords – diese Schuhe ähneln den Ballerinas. Ihr Schaft hat eine charakteristische Hufeisenform. Sie sind eine großartige Ergänzung zu Smart-Casual-Stylings;

  • Mokassins – im Gegensatz zu Lords ist ihr Schaft mehr geschlossen. Im Handel findest Du flache Modelle oder mit einem niedrigen Absatz mit einer Höhe von ca. 0,5 cm.

Wusstest Du, dass…

Der Begriff „Ugly Shoes“ immer häufiger vorkommt? Dies sind massive Modelle von Sneakers, deren Sohle erhöht und oft ungewöhnlich ist.

Neben klassischen Sandalen und Pantoletten kannst Du in den wärmsten Monaten des Jahres auch andere interessante Schuhmodelle auswählen. Modische Vorschläge umfassen sicherlich:

  • Mules – ihr Name wurde aus dem Französischen entlehnt und bedeutet Pantoffeln mit offener Ferse. Sie kommen sowohl auf einer flachen Sohle als auch mit einem Absatz, mit geschlossener oder auch nicht Vorderseite vor. Wenn Du also nach eleganten Pantoletten suchst, sind Mules genau das Richtige für Dich!

  • Espadrilles – eine Art von Schuhen, deren Sohle aus geflochtener Schnur oder Jute besteht. Sie sehen extrem exotisch aus und sind in verschiedenen Varianten erhältlich: flach, mit Keilabsatz, mit Plateauabsatz und sogar mit hohen Absätzen;

  • Peeptoe Stiefeletten – ist ein anderer Name für offene Stiefeletten. Sie sind extrem stylisch und trotz allen Anscheins universell. Womit man sie kombinieren kann, kannst Du in einem anderen Artikel lesen.

Unter den Stiefeln und Stiefeletten gibt es Varianten mit interessanten, oft „mysteriös“ klingenden Namen. Dazu gehören:

  • Worker Boots – es sind Stiefel, die einst von Arbeitern getragen wurden (wie der Name schon sagt). Sie haben eine flache Sohle und Schnürsenkel in der Mitte des Schaftes;

  • Jodhpur-Stiefel (klassische Stiefeletten) – es sind überknöchelhohe Stiefeletten ohne Schnürung oder Reißverschluss. Sie anzuziehen ist dank den flexiblen Elementen an den Seiten ganz einfach.

  • Overknees eine Art Kniestiefel, die zur offiziellen Musketierkleidung getragen wurden. Dies sind äußerst weibliche Schuhe, nicht nur für den Winter;

  • Jackboots (Stiefel) – Schuhe mit hohem Schaft, die den Reitstiefeln ähneln.

Wie Du siehst, gibt es viele Arten von Damenschuhen mit ungewöhnlichen Namen. Ich hoffe, dieser Artikel war hilfreich für Dich und Du weißt bereits, wie man bestimmte Schuhe nennt. Alle von mir beschriebenen Modelle findest Du auf eschuhe.de.

Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.
Abonniere unseren Newsletter und...erhalte 10€ Rabatt auf Deinen ersten Einkauf!

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen. Die weitere Nutzung der Webseite bedeutet, dass Du ihrer Nutzung zustimmst. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close