Manchmal schaffen die einfachsten Dinge die meisten Dilemmata. Ähnlich ist es mit der Frage, an welcher Hand wird die Uhr getragen – rechts oder links? Was sagt Savoir-vivre und was legt die Erfahrung nahe? Gibt es unterschiedliche Regeln für Frauen und Männer? Gleich wirst Du es erfahren und Deine Zweifel ein für alle Mal zerstreuen!

Es gibt keine strengen Richtlinien, wie man eine Uhr richtig trägt. Es gibt jedoch ungeschriebene Regeln, die es wert sind, befolgt zu werden.

An welcher Hand trägt man die Uhr – rechts oder links?

Die Grundregel ist einfach: wir tragen die Uhr an der Hand, die wir weniger benutzen. Rechtshänder links und Linkshänder rechts. Dies hat vor allem praktische Gründe. Wenn Du Deine Uhr an der gleichen Hand trägst, mit der Du schreibst oder in der Du eine Tasse Kaffee hältst, wirst Du Dich sicherlich schnell unwohl fühlen. Schlimmer noch, das Glaszifferblatt trifft auf verschiedene Gegenstände und zerkratzt daher leicht. Auch das Lederarmband leidet, da es sich durch die ständige Bewegung des Handgelenks schneller abnutzt. Diese Regel gilt unabhängig von Geschlecht und Alter.

Was sagt Savoir-vivre?

Eigentlich nicht viel. Manchmal wird darauf hingewiesen, dass das Tragen einer teuren Uhr an einer Hand, die man reicht oder mit der man gestikuliert, versnobt ist. Auf diese Weise zeigst Du einen teuren Gegenstand, was in manchen Gesellschaften als taktlos gilt.

Herrenuhr
An welcher Hand wird eine Herrenuhr getragen? Rechtshänder sollten die Uhr an der linken Hand tragen.

Wie trägt man eine Uhr? Praktisch und ästhetisch

Du bist Dir noch nicht sicher, an welcher Hand Du die Uhr tragen solltest? Stylisten weisen oft darauf hin, dass es sich um eine Art Schmuck handelt. Es lohnt sich, daran zu denken. Es kommt vor, dass Männer an einer Hand den Ehering und die Uhr tragen, was ziemlich unästhetisch aussieht. Zu viele Schmuckakzente – insbesondere bei Minimalisten – wird von Imageberatern nicht empfohlen. Verteile die Accessoires besser auf beide Hände. Bei Frauen, die normalerweise mehr Schmuck tragen, ist das natürlich anders.

Vor allem Komfort

Regeln sind Regeln, aber Dein Komfort ist immer das Wichtigste. Wenn Du Dich besser fühlst, wenn Du Deine Uhr an dem Handgelenk trägst, das Du häufiger benutzt, zwinge Dich nicht, Deine Gewohnheiten zu ändern. Manche Leute nehmen die Uhr ab, wenn sie vor dem Computer arbeiten, und daran ist nichts auszusetzen. Andere sagen, dass sie sich ohne Uhr fühlen, als wären sie ohne Hand.

Styling-Tipp
Eine Uhr ist ein Zeichen von Status und Prestige für einen Mann. Deshalb lohnt es sich, sie regelmäßig zu pflegen und sorgfältig zu tragen.

Mann und Frau am Strand
Markenuhren für Damen und Herren findest Du im Sortiment von eschuhe.de.

Vor oder hinter dem Handgelenk?

Ein weiteres wichtiges Dilemma, das angegangen werden sollte, ist die Art und Weise, wie die Uhr selbst getragen wird. Ich werde oft gefragt, ob ich sie vor oder hinter dem Handgelenk trage? Aus praktischen Gründen empfiehlt es sich meist, die Uhr etwas weiter von dem Handgelenk zu tragen, z. B. damit sie nicht auf die Tastatur stößt. Es lohnt sich, das Handgelenk etwas zu bewegen und die Uhr dort zu platzieren, wo sie die Bewegung nicht einschränkt oder in die Haut schneidet.

Die Sache sieht ein bisschen anders aus, wenn Du eine Uhr zum Abend-Outfit wählst, insbesondere für Damen. Wenn sie als dekoratives Armband dient, kannst Du sie näher an Deiner Hand befestigen, sodass sie Deine Hand sanft überlappt.

Lies auch: Damenuhren – worauf sollte man beim Kauf achten? >>>

Ich denke, Du weisst bereits, an welcher Hand Du Deine Uhr tragen und wo Du sie am Handgelenk platzieren solltest. Denke daran, dass Dein Komfort an erster Stelle steht!

Autor

Agnieszka Bednarek

Ich bin ein Ästhet und Enthusiast von unkonventionellen Kombinationen und Schuhen von Dr. Martens. Ich bin der Ansicht von Salvador Dali - "Die Grundlage aller Siege ist... das Outfit!". Im Alltag erkunde ich die Geheimnisse des Nähens und des Handwerks. Ich definiere, was undefiniert ist.
Der Originaltext wurde übersetzt und an die Bedürfnisse des Blogs eschuhe.de angepasst.