4 Regeln des männlichen Stils, die Du kennen solltest

2 Min.
Teilen

Unabhängig davon, ob Du Dich für Mode interessierst oder nicht, solltest Du einige Regeln des Dresscodes kennen, um keine Modepanne zu begehen. Eine solche Unkenntnis kann sich in einigen, z. B. in geschäftlichen Situationen, darauf auswirken, wie andere Dich wahrnehmen. Entdecke also die 4 Grundprinzipien der männlichen Kleiderordnung.

In diesem Artikel erfährst Du unter anderem wie man sich für Veranstaltungen wie “black tie” kleidet und welche Knöpfe offen sein sollten.

Regel Nummer 1: Black Tie heißt Fliege und Smoking

Obwohl der Begriff black tie in der deutschen Übersetzung “schwarze Krawatte” bedeutet, solltest Du eine Fliege anziehen, wenn Du eine Einladung mit einer solchen Notiz erhältst. Das ist ziemlich überraschend, aber das einzig richtige Outfit für eine solche offizielle Feier wird ein Smoking sein, zu dem die Krawatte einfach nicht passt. Unabhängig davon, ob Du Dich für einen schwarzen oder dunkelblauen Smoking entscheidest, muss das Hemd weiß sein sowie Manschetten haben.

6988
Wenn Du zum Smoking ein Hemd mit geknöpften Manschetten anziehst, begehst Du einen Mode-Fauxpas.

Ein weiteres notwendiges Accessoire ist ein weißes Einstecktuch (ein dekoratives Tuch, das man in den oberen Teil des Sakkos einsteckt) und schwarze Schuhe aus Lackleder. Wenn Du ein Outfit für ein Bankett oder eine andere Feier im Black-Tie-Stil kreierst, solltest Du Dich an diese Regeln halten, um während einer solchen formellen Veranstaltung keinen Fauxpas zu begehen. Wenn Du mehr erfahren möchtest, lies unbedingt mehr darüber, welche Schuhe zum Smoking solltest Du wählen.

Wyświetl ten post na Instagramie.

Post udostępniony przez James Bond 007 (@007)

Regel Nummer 2: Welche Knöpfe schließt man beim Sakko?

Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber einmal war das Herrenhemd Teil der Unterwäsche. Aus diesem Grund wurden Westen und Sakkos entworfen, die dieses Element des Outfits teilweise abdeckten. Wie und welche Knöpfe beim Sakko geschlossen werden sollten? Die Antwort hängt von dem Stil ab.

Sakko mit einem Knopf

Bei dieser Art von Sakko sollte der Knopf immer geschlossen sein. Im Sitzen muss er jedoch geöffnet werden, sonst beginnt das Sakko sich unästhetisch zu fälteln.

Styling-Tipp

Wenn Du ein Sakko mit einem Knopf zu einem Poloshirt oder T-Shirt anziehst, kannst Du ihn offen lassen.

Einreiher mit zwei Knöpfen

Hier ist die Regel ganz einfach: nur der obere Knopf sollte geschlossen bleiben. Im Sitzen musst Du ihn jedoch öffnen.

Zweireiher

Bei diesem extrem modischen Sakko, also Zweireiher, sind alle geschlossenen Knöpfe kein Fehler. Und so:

Styling-Tipp

Wenn Du Dich an den Tisch setzt, lass den Zweireiher am oberen Knopf geschlossen. Andernfalls sehen die breiten Klappen unästhetisch aus und können Dich stören.

Regel Nummer 3: Die Farbe und Länge der Herrensocken zum Anzug

Bei der Auswahl der richtigen Socken für das Outfit mit einem Anzug in der Hauptrolle ist deren Farbe äußerst wichtig. Es gibt zwei Möglichkeiten: die eine besagt, dass der Farbton der Socken so nah wie möglich der Farbe der Hose ähneln sollte, und die andere, dass der Farbe der Schuhe. Unabhängig davon, für welche Variante Du Dich entscheidest, konzentriere Dich auf die beste Anpassung des Farbtons Deiner Socken.

Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die Länge der Socken. Sie müssen so hoch sein, dass sie die Waden in sitzender Position nicht freilegen. Andernfalls siehst Du unelegant aus, daher lohnt es sich, auf dieses Detail zu achten.

In diesem Artikel erfährst Du mehr darüber, welche Socken zu einem Anzug passen.

Regel Nummer 4: Die Farbe des Gürtels und der Schuhe

Die letzte Regel, die einen großen Einfluss auf die Ästhetik des formellen und lässigen Outfits hat, ist die farbliche Anpassung von Schuhen und dem Gürtel. Habe keine Angst vor einem leichten Unterschied im Ton oder in der Textur dieser beiden Elemente des Outfits. Die Hauptsache ist, einen schwarzen Gürtel zu schwarzen Schuhen, einen braunen zu braunen Schuhen usw. anzuziehen. Wenn Du jedoch möchtest, dass der Look in jedem Detail perfekt ist, stelle ähnliche Texturen zusammen. Wähle zu Wildlederschuhen einen Gürtel aus Wildleder und zu Halbschuhen aus Glattleder einen Gürtel mit der gleichen Textur.

Achtung!

Trägst Du eine Uhr an einem Lederarmband? Seine Farbe sollte auch zu Schuhen und zum Gürtel passen.

Die oben genannten Regeln gehören zu den Grundregeln, die Du Dir merken solltest, wenn Du sowohl alltägliche als auch formelle Looks kreierst. Und wenn Du wissen möchtest, wie die Kleiderordnung für Frauen aussieht, lies dafür einen weiteren Artikel.

Empfohlene Artikel
logo signet
Abonniere unseren Newsletter und...erhalte 10€ Rabatt auf Deinen ersten Einkauf!
Schau im Laden nach